Anmeldeverfahren

Notwendige Unterlagen zur Anmeldung des Anschlusses von Erzeugungsanlagen

Sie möchten eine Erzeugungsanlage an das Stromnetz der Syna GmbH anschließen lassen? Dazu ist es erforderlich, dass wir vor Baubeginn die Anschlusssituation prüfen und die netztechnischen Auswirkungen der Anlage berechnen.

Wenn der Anschluss einen Netzausbau erforderlich macht, dann wird der Antragsteller nach Abschluss der Netzprüfung darüber informiert. Die von Ihnen zur Prüfung einzureichenden Unterlagen unterscheiden sich, je nachdem, ob die Erzeugungsanlage an das Nieder- oder an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden soll.

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme einer Erzeugungsanlage ist die erstmalige Inbetriebsetzung der Anlage ausschließlich mit erneuerbaren Energien oder Grubengas nach Herstellung der technischen Betriebsbereitschaft der Anlage. Die technische Betriebsbereitschaft setzt voraus, dass die Anlage fest an dem für den dauerhaften Betrieb vorgesehenen Ort und dauerhaft mit dem für die Erzeugung von Wechselstrom erforderlichen Zubehör installiert wurde (§3, Abs. 30 EEG 2017).

Erzeugungsanlage am Niederspannungsnetz (Regelfall)

Wenn Ihre Erzeugungsanlage an das Niederspannungsnetz angeschlossen werden soll, dann finden Sie die passenden Informationen und Unterlagen hier. 

Zur Anmeldung

Erzeugungsanlage am Mittelspannungsnetz

Wenn Ihre Erzeugungsanlage an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden soll, dann finden Sie die passenden Informationen und Unterlagen hier.

Zur Anmeldung

Einspeisemanagement

Bitte beachten Sie auch die Vorgaben zum Einspeisemanagement.

Zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Netzanschluss beantragen

Kontakt

Netzgebiet