Einspeiser nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz

Einspeiser nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWK-G) werden unterschieden nach den Energieträgern:

  • Steinkohle
  • Braunkohle
  • Abfall
  • Biomasse
  • Gasförmige und flüssige Brennstoffe

Einspeiseanlagen nach dem KWK- Gesetz sind:

  • Dampfturbinen-Anlagen
  • Gasturbinen-Anlagen
  • Verbrennungsmotoren-Anlagen
  • Stirling-Motoren
  • Dampfmotoren-Anlagen
  • Organic Rankine Cycle-Anlagen
  • Brennstoffzellen-Anlagen

Die Vergütung ist jeweils abhängig von:

  • Leistung der Anlage
  • Inbetriebnahmejahr

Vergütung nach KWK-G

Bei Einspeiseanlagen, die nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWK-G) vergütet werden, setzt sich die Einspeisevergütung aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Üblicher Preis, i.d.R. EEX-Preis
  • KWK- Zuschlag
  • Vermiedene Netznutzungsentgelte

Die aktuellen KWK-Zuschläge finden sich auf der Webseite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle www.bafa.de.

Weitere Informationen finden Sie hier: