Allgemeines zur Marktraumumstellung von L- auf H-Erdgas

Die Syna GmbH startet mit der Marktraumumstellung von L- auf H-Erdgas. Aufgrund des rückläufigen Erdgasvorkommens in Deutschland und den Niederlanden müssen die Versorgungsgebiete in Nord- und Westdeutschland bis zum Jahre 2030 von L- auf H-Erdgas umgestellt werden.

Die Erdgasumstellung - auch Marktraumumstellung genannt – ist momentan eines der größten Infrastrukturprojekte der deutschen Erdgaswirtschaft, seit es die leitungsgebundene Erdgasversorgung gibt. In Deutschland sind etwa 5,2 Mio. Gasgeräte von der Erdgasumstellung betroffen.

Durch die unterschiedlichen Gasbrenneigenschaften von L- und H-Erdgas wird die Syna GmbH ca. 50.000 Gasgeräte in Wohnhäusern, Gewerbe-, und Industrieunternehmen zwischen 2019 und 2021 inventarisieren und von L- auf H-Erdgas umstellen.

Bereits im Voraus möchten wir Ihnen als Kunden versichern, dass sich an der gewohnten, zuverlässigen und sicheren Erdgasversorgung durch die bevorstehende Umstellungsmaßnahme von L- auf H-Erdgas nichts ändern wird.

Als Ihr vertrauter Gasnetzbetreiber kümmert sich die Syna GmbH um die Marktraumumstellung von L- auf H-Erdgas und steht Ihnen jederzeit für Rückfragen telefonisch über die Service-Hotline oder in unserem Erdgasbüro (Standortniederlassung Runkel) gerne zur Verfügung.