Ablaufplan

Ein Teil des von der Syna GmbH betreuten Netzgebietes wird durch das sogenannte L-Erdgas (Low-Caloric-Gas) versorgt, welches in der Regel aus den Niederlanden und aus deutscher Förderung geliefert wird. Aufgrund abnehmender Fördermengen aus den L-Gas-Förderregionen ist die Erdgasumstellung von L- auf H-Erdgas (High-Caloric-Gas) zwingend erforderlich.
Ihre Gasverbrauchsgeräte werden bei einem von uns vorgegebenen ersten Einsatztermin zu Beginn erfasst und anschließend in einem zweiten Einsatztermin technisch angepasst. In jedem 10. Haushalt findet nach erfolgter Erhebung und Umstellung eine stichprobenartige Qualitätskontrolle statt. Hierzu werden Sie schriftlich per Post über einen gesonderten Termin zur Qualitätskontrolle informiert.

Die Terminankündigungen zum gesamten Marktraumumstellungszeitraum werden wir fristgemäß und frühzeitig schriftlich per Post mitteilen.

Ein für die Anpassung geschulter und zertifizierter Monteur wird die betroffenen Gasverbrauchsgeräte bei Ihnen erfassen und anpassen.

Als Verbraucher und Betreiber der Anlage werden für Sie keinerlei Kosten entstehen. Ihr Erdgas wird nach der Umstellung nicht teurer.

Zusätzlich richtet die Syna GmbH im Netzgebiet der Marktraumumstellung das „Erdgasbüro“ in unserer Standortniederlassung Runkel ein. Unser Kundenservice wird Ihre offenen Fragen rund um die Marktraumumstellung beantworten.

In der Syna-Planauskunft haben Sie die Möglichkeit über ihre Postleitzahl herauszufinden, wann die Markraumumstellung bei Ihnen durchgeführt wird.