Intelligente Technik – Syna modernisiert Ortsnetzstation in Idstein

(von links): Syna-Standortleiter Bernd Vergin, Bürgermeister Christian Herfurth, Syna-Planer Mario Hilb, Steffen Wünsche, Leiter des Syna-Serviceteam Idstein Zoom (von links): Syna-Standortleiter Bernd Vergin, Bürgermeister Christian Herfurth, Syna-Planer Mario Hilb, Steffen Wünsche, Leiter des Syna-Serviceteam Idstein Idstein, 13. Juni 2018: Die Süwag Netztocher Syna GmbH baut derzeit in der Escher Straße Ecke Kreuzgärten eine Ortsnetzstation in eine sogenannte „intelligente“ Ortsnetzstation (iONS) um. Die bisherige Niederspannungsverteilung und die Mittelspannungsschaltanlage werden durch neue Betriebsmittel ersetzt, welche die modernen und intelligenten Komponenten beinhalten. Die Modernisierung ermöglicht in Zukunft unter anderem präzise Daten zur Netzauslastung „live“ zu erhalten und reduziert im Fall einer Störung die Ausfallzeiten, da die Netzleistelle der Syna per Fernzugriff auf die Station zugreifen kann.

„Die neue Ortsnetzstation sichert die Versorgungszuverlässigkeit, bringt das Stromnetz auf den neuesten Stand der Technik und bereitet Idstein auf zukünftige Herausforderungen vor“, erklärt Bernd Vergin, Süwag-Standortleiter in Idstein. Bürgermeister Christian Herfurth ergänzt: „Die Versorgungssicherheit muss auch zukünftig stabil und sicher sein. Die Verbrauchssituation hat sich auch bei uns in der Region verändert. Immer mehr private Haushalte speisen in das örtliche Stromnetz ein oder schaffen sich ein E-Auto an. Das müssen die Verteilnetze stemmen können.“

Die Umbauarbeiten begannen im Mai. Zusammen mit der technischen Aufrüstung wird das Dach- und die Außenfassade erneuert. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf rund 80.000 Euro. Weitere Umbaumaßnahmen sind bereits in Planung.

 

Hintergrundinformationen Intelligente Ortsnetzstation (iONS):
Ortsnetzstationen speisen über Transformatoren das Niederspannungsnetz aus dem Mittelspannungsnetz. An das Niederspannungsnetz, auch Ortsnetz genannt, sind die meisten Endverbraucher angeschlossen. Die intelligente Ortsnetzstation (iONS) kann im Vergleich zur konventionellen Station aus der Ferne von der Netzleitstelle aus gesteuert werden. Zusätzlich liefert die iONS genaue Informationen zur Einspeise- und Verbrauchssituation und ermöglicht so eine präzise Beurteilung des Netzzustandes. Im Falle einer Störung reduziert die iONS dank schneller Fehlererkennung und Netzumschaltung aus der Ferne mögliche Ausfallzeiten.