Für eine zuverlässige Stromversorgung

Syna erneuert Erdkabel in Rudersberg

Rudersberg, 9. November 2018: Aktuell modernisiert die Süwag-Netztochter Syna GmbH die Kabel der Mittelspannung zwischen den Ortsteilen Schlechtbach und Lindental. Diese Modernisierungsmaßnahme erfolgt im Zuge der Betriebsführung des Stromnetzes durch die Syna GmbH für das Kommunalwerk Rudersberg.

Die Syna verlegt die Erdkabel auf einer Strecke von insgesamt 1.200 Metern. Die Maßnahme soll auch zukünftig die hohe Versorgungszuverlässigkeit gewährleisten und gleichzeitig 400 Meter des Ortnetzes unter die Erde legen. Hiervon sind etwa 17 Hausanschlüsse betroffen. Die bestehende Freileitung wird zu einem späteren Zeitpunkt demontiert. Darüber hinaus tauscht der Netzbetreiber die in die Jahre gekommene Transformatorenstation in der Schlechtbacher Straße gegen eine leistungsfähigere Kompaktstation aus, um den zukünftigen Anforderungen an die Stromversorgung gerecht zu werden.

Die Syna bittet um Verständnis für Verkehrsbehinderungen Im Zuge der Modernisierung. Zeitweise betroffen sind die Schlechtbacher Straße, der Bruckwiesenweg und der Haldenweg in Lindental sowie die Dornhalde, Sonnhalde und Alte Lindentaler Straße in Schlechtbach. Für die Tiefbauarbeiten hat die Syna die Firma Leonhardt Weiss beauftragt. Die Maßnahme soll nach einer kleinen Winterpause voraussichtlich im März 2019 fertigstellt sein. Die Investitionskosten belaufen sich auf etwa 500.000 Euro.

 

Hintergrundinformationen
Kommunalwerk Rudersberg GmbH & Co. KG:
Die Gemeinde Rudersberg ist Teil der Netzgesellschaft Kommunalwerk Rudersberg GmbH & Co. KG, die 2012 zusammen mit der Süwag Energie AG gegründet wurde. Bei der Kommunalwerk Rudersberg GmbH & Co. KG ist die kommunale Seite mit 50,1 % mehrheitlich beteiligt. Die Süwag Energie AG ist mit 49,9 % der Anteile beteiligt. Die Netzgesellschaft ist Eigentümerin des Stromnetzes und verpachtet dieses an die Süwag Energie AG zurück.