Syna bedankt sich für gute Zusammenarbeit

Bad Wimpfen, 29. Januar 2019: Derzeit ist die Süwag-Netztochter Syna GmbH mit der Stromversorgung für einen Großkunden in der Region beauftragt. Dafür verlegte der Netzbetreiber insgesamt zwei Mittelspannungsleitungen von 3.000 und 2.800 Metern.

Die Verkabelungsmaßnahme führte von der Umspannanlage in Bad Wimpfen OT Hohenstadt über die L530, an einigen landwirtschaftlich genutzten Feldern und einer Gärtnerei vorbei. Zum Schutz der Umwelt verwendeten die Monteure der Syna, wo es möglich war einen Kabelpflug. Auf diese Weise werden die Mittelspannungskabel mit möglichst wenig Eingriff in die Natur verlegt. Im Zuge der Maßnahme musste sich der Netzbetreiber mit vielen Anwohnern und Landwirten abstimmen.

„Mein besonderer Dank gilt den betroffenen Anwohnern. Die Zusammenarbeit hat hier wirklich sehr gut funktioniert. Wie haben uns sehr offen mit allen Beteiligten ausgetauscht. Dafür haben wir auch an vielen Stellen positive Rückmeldungen erhalten“, erklärt der zuständige Planer der Syna, Thilo Treydte.

Folgen Sie unserer Presseabteilung jetzt auf Twitter.