Vogelschutz in Bammental

Syna installiert Nistkästen für Mauersegler und Mehlschwalben an Firmenanlagen

Zoom Syna-Monteure bringen die neuen Nistkästen an. Bammental, 18. Februar 2019: Beim Spaziergang durch die Natur im Rhein-Neckar-Kreis gehören Mehlschwalben und Mauersegler zum gewohnten Bild. Ein Anblick der nicht selbstverständlich ist. Beide Vogelarten haben mit schwindenden Nistplätzen und mangelnden Nahrungsquellen zu kämpfen. Sowohl Mauersegler als auch Schwalben brüten an Gebäuden. Und genau dort unterstützt die Süwag-Netztochter Syna GmbH aktuell die beiden Vogelarten vor Ort.

In Kooperation mit dem Landschaftserhaltungsverband Rhein-Neckar e.V. und der Gemeinde Bammental installiert der Netzbetreiber an zwei eigenen Anlagen Nistkästen für Mauersegler und Mehlschwalben. Die Vogelwohnungen werden an der Turmstation neben dem Bauhof sowie am Betriebsgebäude am Syna-Standort Bammental angebracht. An der Station entstehen so insgesamt neun neue Nistplätze für Mauersegler sowie 20 Schwalbennester. Am Betriebsgebäude werden weitere sieben „Doppelpacks“, also 14 Schwalbennester montiert. Die neuen „Nachbarn“ werden übrigens wie ab Mitte April in heimischen Gefilden erwartet; dann kehren Sie aus Ihren Winterquartieren in Afrika zurück.

„Artenvielfalt ist ein wichtiger Bestandteil für ein funktionierendes Ökosystem. Oft stellen wir Menschen diese einfache Tatsache erst fest, wenn eine bestimmte Tierart nicht mehr existiert. Umso mehr freut es mich, dass die Syna sich bereit erklärt hat unsere Mission aktiv zu unterstützen“, betont Beate Friedetzki von der Gemeinde Bammental. Die Gemeinde ist Mitglied im Landschaftserhaltungsverband Rhein-Neckar, der die Nisthilfen zur Verfügung stellte. Der zum Landratsamt gehörige Verband setzt sich seit Jahren für den Schutz des heimischen Ökosystems ein. „Umwelt- und Artenschutz geht uns alle etwas an. Als regionaler Netzbetreiber sind wir in der Region tief verwurzelt, damit ist es für uns auch selbstverständlich neben unserem Tagesgeschäft unseren Beitrag zur Artenvielfalt zu leisten“, ergänzt Syna Standortleiter Jörg Riekenberg.

Folgen Sie unserer Presseabteilung jetzt auf Twitter.